Crypto-Mountains: Graubünden ist im Januar 2020 die Blockchain-Zentrale

Vor und während dem WEF 2020 vom 21.-24. Januar in Davos, finden mehrere Events der Schweizer-Crypto und Blockchainszene statt. Das “CryptoValley” hat ihr Winterdomizil bei uns in den Bergen aufgeschlagen. Blockchain-Innovierende, -Gründende und -Investierende verlassen Zug und ziehen für eine Reihe von spannenden Blockchain-Meetings und Konferenzen nach Davos und ins Engadin. Die Szene ist hochkarätig bestückt mit Vordenkern/Vordenkerinnen, Experten/Expertinnen, Anbietenden und Kapitalgebenden – aber auch Interessierten aus aller Welt. Praktisch jedes Blockchain- und Crypto-Thema wird abgedeckt, branchnübergreifend.
Weiterlesen

Graubünden-Innovation und das KMU-Zentrum im Radiotelevisiun Svizra Rumantscha (RTR)

Graubünden ist ein guter Gründerkanton und die regionalen Besonderheiten können auch ein Vorteil sein. Das RTR war am 9. Januar zu Gast am ersten KMU-Zmorga im 2020 und berichtete im Radio und im Fernsehen. Nico Tschanz, Leiter das KMU-Zentrums, stellte mit Hinweis auf die Präsentation von Simon May / IFJ fest, dass Graubünden mit +7% im Nationalen Vergleich ein sehr guter Gründerkanton ist.
Weiterlesen

topKMU-Zmorga: Das Richtige in Gang bringen (Neujahrs-Kickoff 2020)

topKMU-Zmorga: Das Richtige in Gang bringen (Neujahrs-Kickoff 2020)

Vergangene Woche (09.01) fand des erste KMU-Zmorga 2020 statt. Zu diesem “Neujahrs-Kickoff” zum Thema “Setzen Sie Ihre guten Vorsätze für’s 2020 gleich um!” kamen rund 30 Gäste sowie unsere Partner das IFJ und das CSEM. Das IFJ unterstützt Personen dabei neue Firmen zu planen, zu gründen & Markterfolge zu feiern – auch in Graubünden. Seit 1989 hat das IFJ schweizweit bereits 125’000 Gründer/innen in die Selbständigkeit begleitet. Das CSEM macht Spitzentechnologien für die Industrie nutzbar und setzt diese gemeinsam mit dem Industriepartnern in neue kompetitive Produkte um. Zusammen ergibt dies eine einmale Konzentration von Kräften, die den anwesenden Gästen in ihren Vorträgen nützliche Inputs und Impulse vermittelten, um die Herausforderungen fürs 2020 zu bewältigen und den Drive für neue Ziele und Vorsätze zu erhalten.
Weiterlesen

topKMU-Zmorga – Warum Vereinfachung (manchmal) weh tut.

topKMU-Zmorga – Warum Vereinfachung (manchmal) weh tut.

Nicht zuletzt bedeutet die Erarbeitung einer Strategie harte Arbeit, braucht viel Verständnis vom Markt, internen Abläufen und kulturellen Besonderheiten. Dies führt dazu, dass Komplexität stetig zunimmt und Unternehmen vermehrt vor grosse Probleme stellt.

Vor diesem Hintergrund war das Unternehmerteam der Zense GmbH mit Andri Hinnen und Yves Erne am 05.12.2019 bei uns zu Gast, die uns zeigten, wie Komplexität im unternehmerischen Kontext mittels der Visualisierungstechnik “Reframing” reduziert werden kann.
Dabei wurden den anwesenden Gästen konkrete Methoden und Techniken sowie Anwendunsbereiche aufgezeigt, mit denen komplexe Sachverhalte wieder vereinfacht werden und somit besser zu bewältigen sind.

Das KMU-Zentrum Graubünden dankt für den spannenden und praxisnahen Input und wünscht weiterhin alles Gute!

Bündner Innovation am Investor Summit Liechtenstein 2019

Der Investor Summit Lichtenstein ist ein jährlich stattfindendes Event für die Vernetzung von innovativen Ideen und Kapital. Dabei präsentieren sich Startups vor einem hoch renommierten Publikum, bestehend aus Experten und Investoren. Ziel der Startups ist es, diese von ihrer Geschäftsidee zu überzeugen, ihr Netzwerk auszubauen und neues Kapital zu erlangen, um nachhaltig zu wachsen. Entscheidungsträger und Investoren wiederum erhalten dadurch die Möglichkeit, in kürzester Zeit interessante Investitionsmöglichkeiten kennenzulernen. Weiterlesen

Das Bündner Digital-Meetup bewegt!

Das Bündner Digital-Meetup bewegt!

Im September fand das 3. Digital-Meetup in Landquart statt. Die Veranstaltung wurde von Lukas Joos (ÖKK) und Fabio Aresu (Markenkern, Chur) ins Leben gerufen. Es ist eine Expertengruppe von innovativen Bündner Vordenkern, welche sich drei bis vier Mal pro Jahr zu einem gemeinsamen Innovationsworkshop trifft. Am Meetup wird jeweils ein Projekt oder eine innovative Idee präsentiert, anschliessend werden von dieser Expertengruppe mögliche Lösungsansätze erarbeitet.

Weiterlesen

TopKMU-Zmorga Intelligente Geräte, Sensoren und das neue Kundenerlebnis

Das Top-KMU-Zmorga am Freitag (27.09.) stand ganz unter der Thematik  “Internet of Things” (kurz: IoT). Diese Technologie ermöglicht es, physische und virtuelle Gegenstände miteinander zu vernetzen und diese durch Informations- und Kommunikationstechniken zusammenarbeiten zu lassen. So viel zur Theorie! Oftmals bleiben dabei jedoch Fragen im Bezug auf potentielle Anwendungen im Alltag unbeantwortet. Auf unserem Top-KMU-Zmorga wurde praktisch und eindrucksvoll vorgeführt, wie es funktioniert!

Weiterlesen

TopKMU-Expedition bei Eckold AG, Trimmis

(10.9.2019) Die Eckold AG lebt jeden Tag Diversifikation!” Mit diesen Worten begrüsste CEO Marc Eckold die rund 30 anwesenden Gäste unserer TopKMU-Expedition am Dienstag bei herrlichem Sonnenschein in Trimmis. Der Claim „For Makers. Since 1957“ ist für das Team des Familienunternehmens Auftrag und Herausforderung zugleich. Nur wenige mittelständische Unternehmen meistern den Spagat, gleichzeitig in drei Geschäftsbereichen diversifiziert zu sein, wie die Eckold AG. Darum war dieses Event für die Gäste eine ideale Möglichkeit mehr darüber zu lernen und sich auszutauschen.

Weiterlesen

Graubünden mischt die Startup-Szene der Schweiz auf

Am 04. September fand der jährliche Top 100 Swiss Startup Award in Zürich statt. Es ist eines der grossen Szenetreffen der Schweiz. Die vielversprechendsten Schweizer Startups, Investoren und Führungskräfte treffen sich, um die Besten zu küren, sich zu vernetzen und neue Geschäftsbeziehungen zu knüpfen. Seit 2011 werden auf dieser Veranstaltung jedes Jahr die 100 innovativsten und viel versprechendsten Schweizer Startups von einer Jury aus 100 führenden Investoren und Startup-Experten ausgewählt.

Auch Nico Tschanz, Leiter unseres KMU-Zentrums nahm an dem Award teil. Vor Ort frischte er bestehende Kontakte auf und machte neue Kontakt mit gestandenen Unternehmern, mit Investoren, Inkubatoren und Startups. Ein sehr wertvoller Anlass, gerade auch für die Verbindung unseres Bündner KMU-, Jungunternehmer- und Startup-Netzwerks mit dieser wichtigen Plattform.

Top 100 Swiss Startup Award 2019 in Zürich

Besonders erfreuliches aus Bündner Sicht:

  • “Valser” wurde als Highlight für ihr neues Produkt geehrt. Das Unternehmen setzt eine neue Technologie von Climeworks ein mit der CO2 aus der Luft aufgefangen und für die Verwendung in Getränken gereinigt wird.
  • Mit “Locatee” aus Trimmis hat es auch ein Startup aus Graubünden in die Top 100 geschafft. Die Art wie wir Arbeiten verändert sich rasant. Locatee ist eine intelligente Plattform für die Optimierung von modernen Arbeitsumgebungen.
  • Andy Flury aus Graubünden präsentierte ausserdem als einer der Top 100 Startups. Sein Startup “Algotrader” ist auf Rang 39 prominent positioniert.

Wir wünschen allen eine erfolgsversprechende weitere Entwicklung!

⁉️ Wurde auch Ihr Unternehmergeist geweckt? Haben Sie schon oder möchten Sie Neues anpacken? Sie unternehmen – wir vom KMU Zentrum Graubünden unterstützen Sie gern! Wir sind da für Jungunternehmen, Startups und KMU.😀

Weiterführende Links:

Top 100 Startup Award

Download des Top 100 Magazins

Artikel zum Valser Projekt

Über Algotrader

Über Locatee

“Rollender Workshop” im InnoTren der RhB durch Graubünden

Als Abschluss einer Serie von agilen Workshops haben wir Mitte August im Rahmen eines Innosuisse Forschungsprojekts der HTW Chur einen Tag im InnoTren gearbeitet. Dabei wurden über mehrere Sprints in Teams Ideen ausgetauscht. Die Teilnehmer bestanden aus einem Team der HTW Chur – dem Schweizerischen Institut für Entrepreneurship (SIFE), einem Team des Industriepartners sowie einem Designexperten. Für das SIFE der HTW Chur beteiligten sich die Forschungsleiterin Prof. Patricia Deflorin, die wissenschaftliche Mitarbeiterin Annina Havelka und der Leiter unseres KMU-Zentrums Nico Tschanz, der während des Workshops zudem als Moderator fungierte. 

Workshop im InnoTren der RhB

Die Strecke führte von Landquart durch die Bündner Alpen nach St. Moritz. Nach gemeinsamem Lunch am See in St. Moritz ging es schliesslich wieder zurück. Im InnoTren wurden dabei Konzepte geschärft und Probe-Pitches / Test-Verkaufspräsentationen vor einem Testkunden durchgeführt. Auf der Rückfahrt wurden Ergebnisse ausgewertet und die weitere Planung besprochen.

Natürlich wurde der Abschluss-Apéro mit toller Aussicht aus dem InnoTren sehr genossen. Es war ein Erlebnis mit vielen inspirierten Ideen und raschem Fortschritt! 

Arbeiten Sie mit uns, dem KMU-Zentrum und der HTW. Wir bringen Sie und Ihre Kunden – auch im InnoTren – auf Touren! 😉

⁉️ Haben wir Ihr Interesse geweckt? Schauen Sie doch gerne mal vorbei:
KMU-Zentrum Angebot
SIFE 
InnoTren