topKMU-Zmorga – Warum Vereinfachung (manchmal) weh tut.

topKMU-Zmorga – Warum Vereinfachung (manchmal) weh tut.

Nicht zuletzt bedeutet die Erarbeitung einer Strategie harte Arbeit, braucht viel Verständnis vom Markt, internen Abläufen und kulturellen Besonderheiten. Dies führt dazu, dass Komplexität stetig zunimmt und Unternehmen vermehrt vor grosse Probleme stellt.

Vor diesem Hintergrund war das Unternehmerteam der Zense GmbH mit Andri Hinnen und Yves Erne am 05.12.2019 bei uns zu Gast, die uns zeigten, wie Komplexität im unternehmerischen Kontext mittels der Visualisierungstechnik „Reframing“ reduziert werden kann.
Dabei wurden den anwesenden Gästen konkrete Methoden und Techniken sowie Anwendunsbereiche aufgezeigt, mit denen komplexe Sachverhalte wieder vereinfacht werden und somit besser zu bewältigen sind.

Das KMU-Zentrum Graubünden dankt für den spannenden und praxisnahen Input und wünscht weiterhin alles Gute!