TopKMU-Zmorga Intelligente Geräte, Sensoren und das neue Kundenerlebnis

TopKMU-Zmorga Intelligente Geräte, Sensoren und das neue Kundenerlebnis

Das Top-KMU-Zmorga am Freitag (27.09.) stand ganz unter der Thematik  „Internet of Things“ (kurz: IoT). Diese Technologie ermöglicht es, physische und virtuelle Gegenstände miteinander zu vernetzen und diese durch Informations- und Kommunikationstechniken zusammenarbeiten zu lassen. So viel zur Theorie! Oftmals bleiben dabei jedoch Fragen im Bezug auf potentielle Anwendungen im Alltag unbeantwortet. Auf unserem Top-KMU-Zmorga wurde praktisch und eindrucksvoll vorgeführt, wie es funktioniert!

Daniel Schmidt von der devpoint GmbH sprach in einem spannenden Vortrag vom gesamten Entwicklungsprozess, Erfahrungen, Learnings und der Nutzung des ersten intelligenten Food-&-Beverage-Kühlschranks „EMIL FROEHLICH“. Vor Ort konnten die rund 30 Gäste das Gerät live testen, Fragen stellen, Meinungen austauschen und Potentiale auch selbst bewerten.

Darüber hinaus zeigte Tobias Leutenegger, Leiter Institut für Photonics und ICT (IPI) der FH Graubünden anschliessend aktuelle Beispiele und Anwendungen von Sensoren aus dem Departement Angewandte Zukunftstechnologien und den IOT-Praxis-Projekten des Instituts für Photonics.

Das KMU-Zentrum Graubünden bedankt sich recht herzlich bei den anwesenden Experten und Gästen und freut sich über viele weitere zukünftige Veranstaltungen dieser Art.


Bildergalerie